Tipps & Infos zum Kredit

Geld leihen: Welche Möglichkeiten Sie heute haben

Wer sich heute Geld leihen will, geht fast immer zu einer Bank. Es geht aber auch anders – mit einem P2P-Kredit. Hier wird Geld von Privat zu Privat geliehen. Eine Form, die dank des Internets als Privatkredit langsam wieder in Mode kommt.


Geld leihen

Geld leihen

Privater Konsum kostet Geld – eine Tatsache, an der sicher kein Weg vorbeiführt. Und nicht immer sind es nur triviale Gründe, die hinter den Anschaffungen stehen. Wer beruflich mobil sein will, braucht einen PKW. Wie schnell kann es außerdem passieren, dass die Waschmaschine den Geist aufgibt oder eine neue Küche – etwa beim Umzug – nötig wird. In solchen Fällen gibt es eine schnelle Lösung – Geld leihen als Privatkredit.

Geld leihen – der Anfang des Kreditwesens

Geld leihen und verleihen sind zwei fundamentale Säulen, auf denen das Kreditwesen ruht. Die Anfänge der Geldleihe lassen sich weit in der Geschichte zurückverfolgen – bis in die Antike. Wer sich Geld leihen will, reiht sich also in eine lange Tradition ein. Allerdings hat sich die Geldleihe bzw. das Kreditwesen in den letzten Jahrhunderten verändert.

Wurde anfänglich Geld privat verliehen – also als klassischer Privatkredit – hat sich die Situation heute grundlegend verändert. Inzwischen haben Banken das Kreditgeschäft zu einem hohen Prozentsatz übernommen. Geld privat leihen ist eher in den Hintergrund gerückt, wird heute nur noch zwischen Bekannten und Verwandten praktiziert.

Privatkredit: Zins, Laufzeit und Tilgung


Wer heute bei einer Bank Kapital leihen will, um Konsumgüter oder eine Existenzgründung zu finanzieren, wird im Regelfall zu einem Privatkredit greifen. Hier wird die Darlehenssumme in vertraglich festgelegten Raten zurückgeführt. Darüber hinaus erhebt die Bank Zinsen und lässt sich den Privatkredit auf diese Weise bezahlen.

Eine Tatsache, die im Übrigen auch beim Privatkredit nicht unüblich ist. Gerade seit das Internet zunehmend Verbreitung findet, haben sich einige Anbieter etabliert, die eine Basis zwischen privaten Kreditgebern und –nehmern schaffen. Auch für diesen Privatkredit werden Zinsen erhoben. Je nach Liquidität des Kreditnehmers und der Kredithöhe kann sich die Tilgung auf wenige Raten beschränken oder mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

P2P-Kredit oder Bankdarlehen

Welche Möglichkeit ist für das Geld leihen die bessere Option – der Privatkredit als P2P-Darlehen oder ein klassischer Bankkredit? Eine Frage, die pauschal keine Antwort finden wird. Banken agieren nur nach betriebswirtschaftlichen Regeln, was Kreditvergabe und Konditionen einschließt. Beim Privatkredit könnte man dagegen auf den persönlichen Charakter der Geldleihe spekulieren.

Einen Fakt muss man als Kreditnehmer aber immer berücksichtigen – es sollte in jedem Fall die nötige Bonität zur Tilgung vorhanden sein. Übrigens: Banken und P2P-Kreditportale setzen beide auf Einkommensnachweis und Schufa-Auskunft.